© opta data Gruppe

Region

opta data – ein starker Arbeitgeber im Essener Norden

Nach rund zweijähriger Bauzeit ist es so weit: Der neue opta data Campus öffnet seine Türen. Rund 300 Kolleginnen und Kollegen der Unternehmensgruppe beziehen die Räumlichkeiten in der neuen Firmenzentrale am Berthold-Beitz-Boulevard im Essener Norden.

Neuer opa data Campus öffnet seine Türen

Das Familienunternehmen ist tief im Essener Norden verwurzelt. Auf dem gleichen Gelände, auf dem nun der neue Campus gebaut wurde, stand vorher das alte opta data Gebäude, in welchem die Unternehmensgruppe in den 70er-Jahren ihre Anfänge fand. Für Geschäftsführer Mark Steinbach und Andreas Fischer stand daher außer Frage, den Standort zu verlassen.

„Mit dem Campus schlagen wir ein neues Kapitel auf, welches unseren Weg in die Zukunft ebnet“, sagt Geschäftsführer Mark Steinbach. „Der Campus ist dabei auch ein Symbol für Vertrauen und Beständigkeit, sowohl gegenüber unseren Kunden als auch gegenüber allen opta data Kollegen“, ergänzt Geschäftsführer Andreas Fischer.

Die Veränderungen der Unternehmensgruppe mit dem Umzug an den neuen Standort ist dabei nicht der einzige Wandel, denn aus der opta data Abrechnungs GmbH und wurde die opta data Finance GmbH.

Um Freiräume in den operativen und marktorientierten Prozessen zu schaffen und sich noch konsequenter an den Kundenbedürfnissen auszurichten, wurde außerdem die „opta data Holding“ gegründet. In dieser Holding befinden sich nun alle zentralen Unterstützungsfunktionen für die Unternehmensgruppe. Sie firmiert unter dem Namen „opta data Stiftung & Co. KG“.

Auch farblich hat sich viel getan: Die Unternehmensgruppe präsentiert sich ab sofort mit neuem Logo und in den Farben Türkis und Petrol.

Stefanie Seimer

Verfasst von:
Stefanie Seimer

Zur Artikelübersicht

nach oben