© Fritz-Höger-Preis

Region

Dachgewächshaus in Oberhausen ausgezeichnet

Der Fritz-Hoeger-Preis 2020 in Gold in der Kategorie Energieeffizienz ging kürzlich an das Gebäude des Oberhausener Jobcenters, das mit dem Projekt „Gebäudeintegriertes Dachgewächshaus und Verwaltungsgebäude“ ausgezeichnet wurde.

2020 Winner Gold

Der Fritz-Hoeger-Preis 2020 in Gold in der Kategorie Energieeffizienz ging kürzlich an das Gebäude des Oberhausener Jobcenters, das mit dem Projekt „Gebäudeintegriertes Dachgewächshaus und Verwaltungsgebäude“ ausgezeichnet wurde. Im Statement der Jury wurde eine gelungene Begegnung zweier Typologien herausgestellt: „Verwaltung und Landschaft in einem: Das Verwaltungsgebäude mitten in Oberhausen zeigt repräsentativ, wie man energieeffiziente Kreislaufwirtschaft und die Gestaltung öffentlicher Räume heute zusammendenken kann. Das ‚Warehouse‘ – die markante Backsteinfassade – und ein raffiniertes energietechnisches Konzept rahmen die drei Teile Verwaltungsgebäude, Gewächshaus und Garten zu einem ganz besonderen Gesamtkonzept, das zwei bekannte Typologien städtebaulich und architektonisch neu interpretiert.“ 

Yvonne Schumann

Verfasst von:
Yvonne Schumann

Zur Artikelübersicht

nach oben