© Sebastian Wolf

Region

Ein Effie für die Metropole Ruhr

Die Fachjury des deutschen Werbe-Oscars „Effie“ hat die Kampagne „Metropole Ruhr – Stadt der Städte“ mit einem Effie in Bronze ausgezeichnet.

Der international anerkannte Award wird insbesondere für Effizienz in der Ansprache der Zielgruppe verliehen. Zur Kampagne gehört u. a. die Veröffentlichung der WI-Studie, die dem Ruhrgebiet internationales Vorreiterpotenzial auf dem Weg zur grünsten Industrieregion der Welt bescheinigt.

Die Reise eines Seeadlers

Bei einer Podiumsdiskussion unter der Überschrift „Standortvorteil Transformation: Wie wird die Metropole Ruhr grünste Industrieregion der Welt?“ im Museum Folkwang diskutierten namhafte Vertreter aus Industrie und Wissenschaft. Die Berichterstattung zum Event zeigt, dass auch das neue Kampagnennarrativ hohe mediale Relevanz besitzt und sowohl die aktuellen Stärken als auch die überzeugenden Zukunftspotentiale in der Metropole Ruhr ins richtige Licht rückt. Für das Museum Folkwang als Veranstaltungsort hat das Kampagnenbüro sich entschieden, um einen besonderen Rahmen für die Weltpremiere des neuen Kampagnenfilms zu schaffen.

Hier soll auf einzigartige, emotionale Weise gezeigt werden, dass sich die Metropole Ruhr auf den Weg gemacht hat, die grünste Industrieregion der Welt zu werden. Der Film erzählt die Reise eines Seeadlers, der seinen Platz auf der Welt sucht und ihn nach langer Reise ausgerechnet im Ruhrgebiet findet. Über drei Monate kreierte die irische Künstlerin Carol Freeman mit ihrem Team dafür fast 1.000 Ölbilder, die anschließend digitalisiert und zu einem Film zusammengesetzt wurden – ein einzigartiger Ansatz, mit dem die durch die WI-Studie kreierten Fakten emotionalisiert und aufmerksamkeitsstark inszeniert werden.

Stefanie Seimer

Verfasst von:
Stefanie Seimer

Zur Artikelübersicht

nach oben